Eingeschränkter Regelbetrieb

 

 

Ab dem 1. Juli sind die bislang bestehenden Betretungsverbote für Kitas aufgehoben. Von der ausgeweiteten Notbetreuung gehen wir in den sogenannten eingeschränkten Regelbetrieb über.

 

Eingeschränkter Regelbetrieb bedeutet, dass alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung wieder regulär besuchen dürfen, sofern sie

 

  • keine Krankheitssymptome aufweisen

  • nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen bzw. seit dem Kontakt mindestens 14 Tage vergangen sind und

  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen

 

Der eingeschränkte Regelbetrieb basiert auf Grundlage eines Rahmen-Hygieneplans. Dieser schreibt die Bildung fester Gruppen (Kinder, Personal) vor. Zudem sind zahlreiche Hygieneregeln zu befolgen.